Buchtipp: Nudge: Wie man kluge Entscheidungen anstößt

 In Uncategorized

Der innere Schweinehund ist nicht immer zugänglich für kluge Entscheidungen, besonders wenn es um die eigene Gesundheit geht. Menschen brauchen daher ab und an gewisse Anstupser (engl. Nudge). Wer sich oder andere nudgt, beeinflusst gezielt das Verhalten und die Entscheidungsarchitektur. Dabei werden weder Einschränkungen der Wahlfreiheit noch Grenzen oder Regeln vorgegeben. Das populärste Beispiel ist wohl die erhöhte Trefferquote in Pissoirs durch die hygienebedingte Anbringung des Abbilds einer Fliege als Zielhilfe.

Aber auch gesundheitsförderliches Verhalten kann durch regelmäßige Nudges angetrieben werden. Befindet sich beispielsweise in einer Betriebskantine Obst auf Augenhöhe und in greifbarer Nähe, wählen die Gäste eher das Obst anstatt zu süßen Stücken zu greifen. Häufig sind es kleine Details, die unser Verhalten beeinflussen. Werden diese erkannt und genutzt, können Menschen zu besseren Entscheidungen angeregt werden. Thaler und Sunstein zeigen in ihrem unterhaltsamen Buch „Nudge“ anhand einer Reihe von Praxisbeispielen einen spannenden Ansatz der Verhaltensökonomie.

Recent Posts

Leave a Comment

Kontakt

WIR FREUEN UNS ÜBER IHRE KONTAKTANFRAGE

Click to Hide Advanced Floating Content

Peak Performance Strategien

Melden Sie sich für unseren Newsletter mit den Top 3 Strategien des Monats an